Kabel Deutschland


Seitenanfang

17.03.2014 Tarifforderungen beschlossen



Seitenanfang

31.01.2014 Aktuelle Entwicklungen bekräftigen die Forderungen nach Sicherheit und Perspektive!


Die außerordentliche Aktionärshauptversammlung wird am 13. Februar 2014 über den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen Kabel Deutschland und Vodafone diskutieren und abstimmen. Damit wird die Grundlage geschaffen, das Vodafone als Haupteigentümer auch direkten Einfluss auf die Kabel Deutschland nehmen kann.
BESCHÄFTIGTENINFO 1/2014 (PDF, 148 kB)

Seitenanfang

17.10.2013 Beschäftigte brauchen Sicherheit und Perspektive


Die Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone ist abgeschlossen. Vodafone hält 76% der Aktien, die Europäische Kommission hat der Übernahme zugestimmt und die Übertragung der Aktien und Zahlungen (Closing) ist erfolgt.

Jetzt folgt noch der Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag, der im Frühjahr 2014 erwartet wird. Für Vodafone / Kabel Deutschland eröffnen sich auf dem hart umkämpften Telekommunikationsmarkt neue Perspektiven. Sie werden den Markt als leistungsstarker TK-Anbieter nachhaltig prägen.

Schafft diese neue Größe auch Perspektive und Sicherheit für die Beschäftigten?

Dazu mehr im Tarifinfo, welches wir zum Download bereitstellen:


Seitenanfang

12. Juli 2013 Tarifinfo zur neuen Mitbestimmungsstruktur bei Kabel Deutschland Vertrieb und Service


Seit 1. Juli 2013 gilt ein neuer Tarifvertrag über die Arbeitnehmervertretungsstruktur bei der Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH - Bei der KDVS wird jetzt ein Gesamtbetriebsrat gebildet. Für die Mitbestimmungsstruktur und damit auch für die Betriebsräte in den Regionen ergeben sich bis zur Betriebsratswahl 2014 keine Veränderungen.
TARIFINF0 NEUE MITBESTIMMUNGSSTRUKTUR KDVS (PDF, 235 kB)

Seitenanfang

18. September 2012 Info zur Übernahme von Leiharbeitnehmern in die Kabel Deutschland Kundenservice GmbH


In dem zum Download zur Verfügung gestellten Info machen wir deutlich, dass wir die Übernahme von Zeit- und Leiharbeitern begrüßen. Gleichzeitig kritisieren wir die Schaffung einer tariffreien Gesellschaft. Ziel von ver.di bleibt es, einen Tarifvertrag für alle Beschäftigten in diesem Betrieb zu erreichen. Dazu braucht es ggf. längeren Atem und die Unterstützung von vielen Beschäftigten. Dann kann dieses Vorhaben auch gelingen.


Seitenanfang

03.08.2012 Auslagerung von KSC + TSC: Arbeitgeber zu Tarifverhandlungen aufgefordert



Seitenanfang

18.06.2012 Tarifabschluss steht - 5,5% mehr Gehalt durchgesetzt


Nach harten und intensiven Sondierungen mit mehreren Unterbrechungen wurde folgendes Ergebnis durchgesetzt: Erhöhung der Entgelttabellen ab dem 1.4.2012 um 2,8 %. Eine weitere Erhöhung der Entgelttabellen ab 1.4.2013 um 2,7 %. Laufzeit des Tarifvertrages bis zum 31.3.2014 (24 Monate). Damit werden die Entgelttabellen in 2 Schritten um insgesamt 5,5 % angehoben. Dieses Ergebnis wird auch auf die Auszubildenden übertragen.
Tarifinfo 6 (PDF, 86 kB)

Seitenanfang

08.06.2012 Bewegung in Tarifverhandlungen - aber noch kein Durchbruch


Am 8.6.2012 wurden die Tarifverhandlungen zur Tarifrunde 2012 fortgesetzt. Von den Arbeitgebern wurde ein Angebot vorgelegt, auf dessen Grundlage die Verhandlung weiter geführt werden konnte.
Tarifinfo 5 (PDF, 83 kB)

Seitenanfang

04.06.2012 Tarifverhandlungen werden am 08.06. fortgesetzt


Arbeitgeber versucht es mit Milchmädchenrechnung...

Die Beschäftigten werden sich nicht für dumm verkaufen lassen! Mehr im Tarifinfo:


Seitenanfang

16.05.2012 Auftakt Tarifrunde - Arbeitgeber provozieren



Seitenanfang

04.04.2012 ein unmoralisches Angebot für die Zeit- und Leiharbeitnehmer



Seitenanfang

02.04.2012 Verstöße gegen Tarifvertrag bei Zielvereinbarungen?



Seitenanfang

19.03.2012 Tarifrunde 2012 - Entgelttarifvertrag gekündigt


Wir dürfen gespannt sein, wie die Arbeitgeber in diese Tarifrunde gehen. Einen Vorgeschmack erlebten die Teilnehmer der Betriebsversammlung in Leipzig vor wenigen Tagen. Auf die Einstimmung von ver.di zur Tarifrunde mit den veröffentlichen Unternehmenszahlen und der klaren Erwartungshaltung, dass bei dieser guten Geschäftsentwicklung die Beschäftigten eine sichtbare Teilhabe am Unternehmenserfolg erwarten können, reagierte ein Sprechenr des Arbeitgebers prompt. Er versuchte mit hahnebüchenden Darstellungen den Beschäftigten einzureden, dass ihre Gehaltssteigerungen in den letzten Jahren ziemlich üppig ausgefallen wären. Beim Blick ins Portemanee war das für die meisten Anwesenden überhaupt nicht nachvollziehbar. So stach die zu erwartende Arbeitgebertaktik schon vor der ersten Verhandlungsrunde den Beschäftigten überdeutlich ins Auge. Mit solchen Taschenspielertricks werden sich die Beschäftigten nicht für dumm verkaufen lassen.

Jetzt gilt es! Zieh mit!


Seitenanfang

06.03.2012 neuen Arbeitsvertrag nicht voreilig unterschreiben



Seitenanfang

05.12.2011 ver.di gewinnt Aufsichtsratswahlen


In der 48. KW (28.11. bis 01.12.2011) fanden bei der Kabel Deutschland Holding AG Aufsichtsratswahlen für die ArbeitnehmervertreterInnen statt. Es mussten vier betriebliche und zwei GewerkschaftsvertreterInnen gewählt werden. Außerdem wurde ein Kandidat für die Vertretung der leitenden Angestellten gewählt.
Der ver.di Wahlvorschlag für betriebliche VertreterInnen erhielt mehr als doppelt so viele Stimmen, wie die zweit platzierte Liste. Dabei war die Konkurrenz groß. Es bewarben sich vier Listen um Mandate!

Die frisch gewählte Arbeitnehmervertreterin aus unserer Region Irena Gruhne sagte: "Ich freue mich sehr, dass in meinem Zuständigkeitsbereich (KSC-Standorte Halle-Leipzig, Erfurt, Bonn, Unterföhring und TSC Halle-Leipzig) sich die Wähler mit 70,20% für die ver.di-Liste und somit auch für mich als Kandidaten entschieden haben."

Bei den GewerkschaftsvertreterInnen gab es eine Persönlichkeitswahl. Die beiden amtierenden Aufsichtsratsmitglieder Joachim Pütz und Petra Ganser erhielten dabei ein enormes Vertrauensvotum knapp 1.200 bzw. 1.000 Stimmen von knapp 2.000 abgegenen Stimmen.

In den Aufsichtsrat für die Kabel Deutschland Holding AG Unterföhring wurden gewählt:
1. Ronald Hofschläger (ver.di)
2. Irena Gruhne (ver.di)
3. Susanne Aichinger (Frischer Wind)
4. Joachim Pütz (ver.di)
5. Petra Ganser (ver.di)
6. Helmut von der Lieck (ltd. Ang.)

Allen Gewählten Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei dem zukünftigen Schaffen.


Seitenanfang

08.09.2011 betriebliche Altersversorgung langfristig gesichert


 

 

Die Kabel Deutschland hatte ver.di und den Konzernbetriebsrat aufgefordert, Gespräche zur Anpassung der Regelungen zur betrieblichen Altersversorgung aufzunehmen.
Nach unserer Auffassung gab es eigentlich keinen Anlass eine Anpassung der betrieblichen Altersversorgung vorzunehmen, da die Ergebnisse der Kabel Deutschland positiv sind.

 

 

Die Kabel Deutschland sah dies anders und wollte Anpassungen vereinbaren und hat eindeutig zu verstehen gegeben, dass sie ansonsten sich gezwungen sähen von der Kündigung bzw. des „Einfrierens“ der Beiträge

 

Gebrauch zu machen.

Mit dem nun erzielten Kompromiss konnten wir die betriebliche Altersversorgung langfristig sichern.


Seitenanfang

08.07.2011 ab 01. April 2,5% mehr Lohn


Nach intensiven Sondierungsgesprächen konnte ein Kompromiss gefunden werden. Die ver.di-Aktionen waren für den Erfolg sehr wichtig. Nur gemeinsam können die Beschäftigten für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen etwas erreichen. Das schließt auch die wechselseitige Solidarität mit den Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmern unbedingt mit ein.


Seitenanfang

23.06.2011 Annäherung in kleinen Schritten


Am 22.06.2011 wurden die Verhandlungen fortgesetzt. In den Sondierungen konnte in kleinen Schritten eine Annäherung erreicht werden. Aktuell wird der Sondierungsstand intern bewertet und beraten wie weiter vorgegangen werden kann.


Seitenanfang

22.06.2011 Aktionen an allen KSC-Standorten


Aktion "Wir wollen auch ein Stück vom Kuchen"

Aktion am Standort in Großkugel

Foto: Enrico Zemke

Wir wollen auch ein Stück von Kuchen!

Unter diesem Motto fanden am 22.06. Aktionen an den Standorten Erfurt, Großkugel und Bonn statt. Bereits am Vortag gab es eine Aktion am Leipziger Standort Kohlgartenstraße. Die Beschäftigten wurden dabei über den aktuellen Stand der Verhandlungen informiert, die gestern zeitgleich stattfanden.

In Großkugel beteiligten sich über 150 Beschäftigte an einer Unterschriftenaktion, die der Verhandlungskommission den Rücken stärken soll. In der zweistündigen Aktion führten wir zahlreiche Gespräche mit den Beschäftigten. Häufig war das Feedback "Ja, der KDG geht es wirtschaftlich so gut, dass wir unser Stück vom Kuchen einfordern sollten."


über 150 Mitarbeiter stärkten mit ihrer Unterschrift unserer Verhandlungskommission den Rücken

über 150 Mitarbeiter stärkten mit ihrer Unterschrift unserer Verhandlungskommission den Rücken

Foto: Enrico Zemke

Wir haben auch mit den zahlreichen Zeitarbeitnehmern gesprochen und deutlich gemacht, dass ver.di auch deren Interessen vertritt. Unter anderem fordert ver.di, dass die Leiharbeitnehmer den gleichen Lohn wie Festangestellte verdienen und auch erhalten sollten.

Insofern ist es wichtig gegenseitig Solidarität auszudrücken und entsprechend zu handeln. In diesem Sinne beteiligten sich auch Zeitarbeitnehmer an der Unterschriftenaktion.

Das von ver.di spendierte symbolische Stück von der Kuchentheke ist sehr gern angenommen worden.


Seitenanfang

14.06.2011 Mitarbeiter erwirtschaften Rekordergebnis - was kommt für die Beschäftigten dafür rum??


In der letzten Verhandlungsrunde redeten sich die Arbeitgeber arm und den Aktionären präsentieren sie nun ein Rekordergebnis.

Wir erwarten zu recht ein faires Angebot in der nächsten Runde!


Seitenanfang

Tarifinfo zum Zielvereinbarungsprozess


Mit dem zum Download zur Verfügung gestellten Tarifinfo wollen wir Fragen zum Zielvereinbarungsprozess beantworten und Hilfestellung zur Anwendung des Tarifvertrages geben.

Es muss nicht alles akzeptiert werden was vorgelegt wird. Der Tarifvertrag bietet Möglichkeiten eigene Vorschläge zu unterbreiten oder eine Überprüfung vornehmen zu lassen. Es liegt an jedem selbst, die tariflichen Rechte zu nutzen oder die „Vorgaben“ mit den sich daraus ergebenden Konsequenzen hinzunehmen.

Wir unterstützen euch auch mit individueller Beratung!


Seitenanfang

27.05.2011 erste Verhandlungsrunde - kein Angebot der Arbeitgeber


Wir haben in dieser ersten Verhandlungsrunde unsere Forderungen gegenüber dem Arbeitgeber umfassend begründet. Die Arbeitgeber sahen sich nicht in der Lage, ein Angebot zu unterbreiten. Im weiteren Verlauf der Verhandlung haben die Arbeitgeber versucht, mit uns über ihre Vorstellungen zu diskutieren. Dabei wurden u.a. Tarifabschlüsse von nach ihrer Auffassung vergleichbaren Unternehmen genannt und eine Anhebung durch einen Mindestbetrag abgelehnt. Ein Ergebnis konnte noch nicht erzielt werden, da die Positionen noch weit auseinanderliegen. Die Verhandlungen werden am 22. Juni 2011 fortgesetzt.


Seitenanfang

ver.di beschließt Tarifforderungen - Arbeitgeber will an die Altersversorge


Nach intensiver Mitgliederdiskussion in den ver.di - Betriebsgruppen wurden die Forderungen zur Tarifrunde 2011 mit der Kabel Deutschland beschlossen. Spürbare Entgelterhöhung und die überproportionale Verbesserung der Einkommen in den unteren Entgeltgruppen stand im Mittelpunkt der vielen Vorschläge.
Die Kabel Deutschland hat ver.di und den KBR zu Gesprächen über die „Anpassung“ der betrieblichen Altersversorgung aufgefordert. Wieder einmal stehen Kostenfragen, Marktvergleiche und Einsparungen zu Lasten der Beschäftigten im Focus des Managements.


Seitenanfang

28.02.2011 Tarifrunde 2011 beginnt


Der Entgelttarifvertrag mit der Kabel Deutschland wurde fristgerecht zum 31. März 2011 gekündigt. Die Forderungen zur Tarifrunde 2011 mit der Kabel Deutschland werden zurzeit mit den Mitgliedern diskutiert. Ein Termin für die Aufnahme der Tarifverhandlungen steht noch nicht fest.
Tarifinfo 1 (PDF, 96 kB)

Seitenanfang

02.07.2010 Ergebnis! Verhandlungskommission empfiehlt Zustimmung


Über 1000 Unterschriften von Mitarbeiter der Kabel Deutschland konnten wir den Arbeitgebern überreichen. Nicht zuletzt deshalb gelang der Durchbruch. Ab 01.07.2010 gibt es 2,1% mehr Lohn. Damit kann man zwar keine Bäume ausreissen, aber immerhin. Nach der Tarifrunde ist vor der Tarifrunde...
Tarifinfo 6 (PDF, 70 kB)

Hier Mitglied werden.


Seitenanfang

29.06.2010 Tarifverhandlungen werden am 01. Juli fortgesetzt


Bei den Aktionen in den Lokationen der Kabel Deutschland gab es breite Unterstützung für die ver.di-Forderungen nach gerechter Teilhabe am Unternehmenserfolg. Am 01. Juli werden die Verhandlungen fortgesetzt.
Tarifinfo 5 (PDF, 183 kB)

Seitenanfang

17.06.2010 Zeit für die Kampfente


Unterschriftensammlung bei Kabel Deutschland in Kabelsketal

Mitarbeiter erwarten faires Angebot für das tagtägliche Engagement

ver.di-Infostand in Erfurt

über 300 Mitarbeiter unterstützen mit ihrer Unterschrift die ver.di-Forderungen


Trotz sehr guter Geschäftszahlen bieten die Arbeitgeber gerade mal einen Inflations-ausgleich an. Die Beschäftigten steigerten durch ihre Leistung den Umsatz um 10% auf über 1,5 Mrd. €. Durch das Engagement der KDG-Mitarbeiter ist das EBITDA um 15,4% auf knapp 660 Mio. € gewachsen.

Für diese Leistungen bieten die Arbeitgeber nur einen feuchten Händedruck. Das hat mit einem fairen Angebot und gerechter Teilhabe am Unternehmenserfolg nichts zu tun.

Aus diesem Grunde war ver.di am 17.06. mit Infoständen in Erfurt und Großkugel/Kabelsketal vor Ort. Über 300 Mitarbeiter haben mit ihrer Unterschrift ein faires Angebot eingefordert und den ver.di-Forderungen Nachdruck verliehen.

Jetzt aktiv werden! Kampfente raus und Mitglied werden!


Seitenanfang

10.06.2010 Arbeitgeberangebot nicht einigungsfähig


Trotz Rekordgeschäftsergebnissen und blendenden Aussichten für das laufende Geschäftsjahr bietet der Arbeitgeber Kabel Deutschland lediglich einen Inflationsausgleich an. Das ist nicht einigungsfähig!
Tarifinfo 4 (PDF, 67 kB)

Seitenanfang

12.05.2010 1. Verhandlungsrunde zur Tarifrunde 2010


Am 12. Mai erfolgte der Auftakt zur Tarifrunde 2010. Die Postionen liegen noch weit auseinander. Deshalb wurden die Verhandlungen auf den 09.06.2010 vertagt. Es deutet sich an, dass wir die Unterstützung der Belegschaft unter Beweis stellen müssen, um am Verhandlungstisch einen Kompromiss zu erzielen.
Tarifinfo 3 (PDF, 52 kB)

Seitenanfang

06.05.2010 Tarifforderung beschlossen


ver.di fordert für die Tarifrunde 2010 ein Gesamtvolumen von 6% bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Zudem sollen beschäftigungssichernde Maßnahmen verhandelt werden.
Tarifinfo 2 (PDF, 53 kB)

Seitenanfang

22.04.2010 Auftakt zur Tarifrunde 2010


Am 12.05.2010 beginnen die Verhandlungen zur Tarifrunde 2010. Mehr im Tarifinfo zum Download.
Tarifinfo 1 (PDF, 53 kB)

Seitenanfang

03.11.2009 über 90% stimmen für Verhandlungsergebnis


Gemeinsam sind wir stark! Allen Spaltungsversuchen zum Trotz, ist es am Ende gelungen ein tragfähiges Ergebnis zu erzielen. Solidarität zahlt sich eben aus. Vielen Dank für das gegenseitige Vertrauen und die große Unterstützung an alle Beteiligten. Auch in Zukunft wird es darauf ankommen, für unsere Interessen gemeinsam zu streiten.
Beschäftigteninfo 16 (PDF, 95 kB)

Seitenanfang

02.11.2009 Einigung am Verhandlungstisch


Die Verhandlungen waren am Ende erfolgreich! Verkauf des KSC ist verhindert und eine Beschäftigungssicherung erreicht worden. Jetzt kommt es auf die Mitglieder an: in einer Mitgliederbefragung wird um Zustimmung für das erreichte Ergebnis geworben.
Beschäftigteninfo 15 (PDF, 61 kB)

Seitenanfang

06.10.2009 Arbeitgeber wollen weiterverhandeln


Ein Termin wird schnellstmöglich vereinbart. Das Ergebnis bleibt offen.
Beschäftigteninfo 14 (PDF, 57 kB)

Seitenanfang

25.09.2009 informelles Gespräch brachte noch keinen Durchbruch


Noch immer keine Entscheidung über die Wiederaufnahme der Tarifverhandlungen! Ein informelles Gespräch mit Kabel Deutschland am 24. September 2009 brachte noch keinen Durchbruch.
Beschäftigteninfo 13 (PDF, 57 kB)

Seitenanfang

14.09.2009 Aktionen in Bonn, Erfurt und Leipzig


ver.di Verhandlungsführer Achim Pütz informiert aus erster Hand

ver.di Verhandlungsführer Achim Pütz informiert aus erster Hand

Foto: Enrico Zemke

Am 4. und 9. September 2009 Aktionen an allen drei KSC-Standorten. 

Die Kolleginnen und Kollegen konnten sich über den aktuellen Verhandlungsstand aus erster Hand informieren.

Das Angebot wurde rege genutzt. Es gab viele konstruktive Diskussionen.

Mehr dazu im beiliegenden Tarifinfo.

 

 

Hier gibt es Fotos von der ver.di-Aktionen in Erfurt und Großkugel.


Seitenanfang

04.09.2009 Kabel Deutschland noch nicht verhandlungsbereit


Am 28. August 2009 hat Kabel Deutschland auf unsere Aufforderung zur Fortsetzung der Verhandlungen zur Restrukturierung der geantwortet. Während die Beschäftigten um ihre Arbeitsplätze und ihre Existenz bangen, versuchen die Arbeitgeber Verständnisfragen zu klären. Dieses Vorgehen ist verachtenswert! Die Sicherung der Arbeitsplätze bei der Kabel Deutschland ist für ver.di die wichtigste Forderung. Dafür sind die Kolleginnen und Kollegen auch bereit, Einschnitte hinzunehmen.
Beschäftigteninfo 11 (PDF, 69 kB)

Seitenanfang

ver.di-Aktionen in Bonn und Erfurt am 04.09.09


Einladung: Wir möchten euch recht herzlich einladen, euch über den Stand der Verhandlungen mit der Kabel Deutschland zu informieren und mit uns zu diskutieren. Meinungsvielfalt ist gefragt!
Beschäftigteninfo 10 (PDF, 57 kB)

Seitenanfang

26.08.2009 Kabel Deutschland zur Fortsetzung der Verhandlungen aufgefordert


ver.di-Kampfente

Die ver.di-Kampfente zeigt Flagge

Foto: Enrico Zemke

Grundlage für die Fortsetzung der Verhandlungen zu den tariflichen Themen sollte das Angebot der Kabel Deutschland vom 31.7.2009 sein. Damit sind wir einen großen Schritt auf die Kabel Deutschland zugegangen. In Diskussionen mit den Mitgliedern und Beschäftigten wurde signalisiert, dass die Sicherung der Arbeitsplätze bei der Kabel Deutschland die wichtigste Forderung ist und dafür sind die Kolleginnen und Kollegen auch bereit, Einschnitte in die bestehenden Arbeits- und Einkommensbedingungen hinzunehmen. Voraussetzung ist und bleibt aber eine umfassende Beschäftigungssicherung. Jetzt ist das Management am Zug!
Beschäftigteninfo 9 (PDF, 59 kB)

Seitenanfang

07.08.2009 Kabel Deutschland erklärt das Scheitern der Verhandlungen


Am 6. August 2009 hat Herr Dr. v. Hammerstein telefonisch die Verhandlungen für gescheitert erklärt. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden in einer Mail die angeblichen Gründe für dieses Scheitern erklärt. Der tatsächliche Verhandlungsstand mit ver.di und dem Betriebsrat wurde aber verschwiegen und die Forderungen der Kabeldeutschland nur teilweise wieder gegeben. Verdi und Betriebsrat sind weiterhin bereit in Verhandlungen einen Kompromiss zu finden! Es wurde ein weitreichendes Kompromissangebot unterbreitet.
Beschäftigteninfo 8 (PDF, 72 kB)

Seitenanfang

03.08.2009 Verhandlungen fortgesetzt - noch keine Einigung in Sicht!


Am 31. Juli 2009 wurden die Verhandlungen zur Restrukturierung des Bereiches Kundenservice zu den tariflichen Themen fortgesetzt. Die Positionen liegen noch weit auseinander. Wichtig ist uns bei diesen Verhandlungen eine Regelung zur Beschäftigungssicherung wie im Bereich TO für einen angemessenen Zeitraum. Der Arbeitgeber droht mit einer Auslagerung der KSC in andere Call-Center-Unternehmen. Die von der Kabel Deutschland vorgelegten Forderungen halten wir für nicht akzeptabel und haben einen Gegenvorschlag unterbreitet. Wir wollen einen vernünftigen Kompromiss finden und sind bereit, darüber zu verhandeln.
Beschäftigteninfo 7 (PDF, 241 kB)

Seitenanfang

14.07.2009 Verhandlungsrunde auf Ende Juli vertagt


Die Arbeitgeber konnten in der zweiten Verhandlungsrunde die von ihnen geforderten Änderungen der betrieblichen Regelungen nicht vorlegen und beendeten vorzeitig bereits am 13.7.2009 die Verhandlungen. Die Verhandlungen wurden auf den 28. und 29. Juli 2009 vertagt. Beide Seiten wollen aber immer noch einen Kompromiss für eine interne Lösung finden. Über den Verlauf der Verhandlungen werden wir informieren.
Beschäftigteninfo 6 (PDF, 207 kB)

Seitenanfang

10.07.2009 Verhandlungen zur Beschäftigungssicherung aufgenommen


Verhandlungen über die Restrukturierung des Kundenservice am 8. und 9. Juli 2009 aufgenommen. Ver.di ist weiterhin bereit einen Kompromiss für eine interne Lösung zu finden. Wir wissen, dass eine interne Lösung nicht ohne Einschnitte für die Beschäftigten im KSC zu realisieren ist. ver.di hat einen eigenen Vorschlag dazu vorgelegt. Die Verhandlungen werden am 13. und 14 Juli 2009 fortgesetzt.
Beschäftigteninfo 5 (PDF, 214 kB)

Seitenanfang

08.06.2009 Ersten Gesprächen zwischen Ver.di und Kabel Deutschland


Ver.di ist zu Verhandlungen über Restrukturierungstarifvertrag für den Kundenservice bereit. Voraussetzung ist Beschäftigungssicherung und Verkaufsschutz! Jetzt brauchen wir die Unterstützung unserer Mitglieder!
Beschäftigteninfo 4 (PDF, 219 kB)

Seitenanfang

14.04.2009 auf Auseinandersetzung bei Kabel Deutschland vorbereiten


Mit Kündigungen soll das „einfache Volk“ einen neuen "Häuptling" finanzieren. Wir müssen uns auf eine Auseinandersetzung mit den Arbeitgebern vorbereiten.
Beschäftigteninfo 3 (PDF, 63 kB)

Seitenanfang

26.03.2009 ver.di fordert Beschäftigungssicherung


Das Managment der Kabel Deutschland setzt weiter auf Personalabbau – Jetzt sind die Kundenservice-Center (KSC) dran! Ver.di, KBR und Betriebsrat fordern die Geschäftsführung auf Verhandlungen zur Beschäftigungssicherung aufzunehmen.
Beschäftigteninfo 2 (PDF, 67 kB)

Seitenanfang

13.02.2009 Kahlschlag bei Kabel Deutschland soll fortgesetzt werden


Geschäftsführung erwartet EBITDA von ca. 565 Mio. Euro und setzt dennoch Kahlschlag bei Kabel Deutschland fort! Ein Gesamtkonzept wird bestritten und Verhandlungen mit den Betriebsräten zu einem Interessenausgleich und Sozialplan werden abgelehnt.
Beschäftigteninfo 1 (PDF, 68 kB)